Verbands-/Organisationsentwicklung

Wir folgen keinen Moden. Wir folgen Grundsätzen. Dass wir systemische Ansätze bevorzugen und agile Werkzeuge in die Gestaltung von Prozesse integrieren dürfte kaum überraschen.

Als Lern- und Beratungsdienstleister mit kirchlichem Hintergrund steht für uns „Sinn“ im Zentrum jedes Projektdesigns. Wir wissen um die Beschleunigungsprozesse dieser Gesellschaft und wir nutzen zentrale Modelle, die diese Prozesse verstehen helfen.

Wir sehen, welchen Veränderungsdruck ausnahmslos alle Sozialdienstleister und Personenverbände ausgesetzt sind. Wie Fragen der Finanzierung, Digitalisierung, Produktentwicklung, Mitarbeitergewinnung, Qualitätssicherung und v.a. der Kunden- und Mitgliederzentrierung den Alltag bestimmen.

Wir fragen nach dem „wozu“?

  • Wozu möchten Sie als Organisation einen Beitrag leisten?
  • Wozu sollen (bisherige) Leistungen zukünftig dienen?
  • Welche Verkrustungen verdecken den „Sinn-Kern“?
  • Wie zeigen wir Präsenz und kommunizieren Erreichbarkeit?
  • Und: Wie erhalten wir „Bedeutsamkeit“?

Gleichzeitig stellen wir fest, dass traditionelle Formen der Organisationsentwicklung nicht mehr hinreichend sind. Agile Blickwinkel helfen dabei, in starre Prozesse, Zuständigkeiten und Organigramme Bewegung zu bringen.

Neben dem konkreten Nutzen suchen Mitglieder, Betreute, Klienten usf. nach „Echtheit“, Verlässlichkeit, Stimmigkeit von Anbieter, Angebot, Denkhaltung.

Wenn wir uns also gemeinsam auf den Weg machen, dann gibt es wenige Schablonen und Vorlagen, dafür bieten wir Echtheit, Verlässlichkeit, Stimmigkeit. Wir sorgen für Arbeitsdesigns, die die Interessen von Führungskräften, Beschäftigten und Mitarbeitervertretungen kongruent abbilden.

Nach einer gründlichen Auftragsklärung können unterschiedliche Schwerpunkte in den Vordergrund treten:

  • Prozesse, Zuständigkeiten und Verantwortungen
  • Leitbilder, Satzungen, Geschäftsordnungen
  • Strategische Modelle und Strategiematrizen
  • Leistungsfelder, Angebotsgruppen und – entwicklung
  • Mitgliedermanagement
  • Internes Kompetenzmanagement
  • Stakeholdermanagement

Alle Schwerpunkte erfolgen in Rückbindung an ihr QM-System. Bei Bedarf mit juristischer Expertise.

Kontaktieren Sie uns für ein kostenfreies Erstgespräch. Online oder bei uns vor Ort.

Ihr Ansprechpartner

Peter Weisser
Peter Weisser