Kifas.org > Datenschutz > 

Datenschutzerklärung der kifas gemeinnützigen GmbH

Wir fühlen uns dem Datenschutz sehr verpflichtet und halten Transparenz im Umgang mit Ihren Daten für sehr wichtig. Darum möchten wir Sie gerne darüber informieren, welche Daten wir erheben, zu welchem Zweck wir dies tun und wie Sie jederzeit die Kontrolle über Ihre Daten ausüben können.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Gesetzes für die Verarbeitung der Daten ist:

kifas gemeinnützige GmbH
KAB-Institut für Fortbildung & angewandte Sozialethik
Hofgartenstr. 2
D-93449 Waldmünchen

2. Betrieb der Website

Sie können unsere Website natürlich besuchen, ohne Angaben über Ihre Person zu machen. Die Datenschutzerklärung können Sie über den Link am Ende jeder Seite aufrufen.

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Besuchs unserer Website nur zum Betrieb und zur Optimierung unserer Website. Zu diesem Zweck wird die IP-Adresse, diverse technische Daten des Endgeräts (z. B. Betriebssystem, verwendeter Browser usw.) sowie Daten über die Nutzung unserer Website erfasst. Wir speichern diese Daten nicht über die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bzw. die Zweckerfüllung hinaus. Eine Verarbeitung dieser Daten ist nötig, um den Betrieb der Website zu gewährleisten. Sollten Sie mit dieser Verarbeitung nicht einverstanden sein, können wir Ihnen unser Onlineangebot nicht zur Verfügung stellen. Diese Information werten wir statistisch aus, um die Nutzung unserer Website für alle Besucher noch angenehmer zu gestalten. Eine Verknüpfung mit evtl. bereits bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten findet nicht statt. Die im Rahmen der Nutzung der Website angefallen Daten werden spätestens nach 14 Monaten gelöscht. Die Speicherung der Daten kann im Einzelfall zum Durchsetzen von Rechtsansprüchen, zur Verteidigung gegen etwaige Rechtsansprüche oder durch rechtliche Verpflichtungen verlängert werden.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zweck des Betriebs der Website sowie der Netz- und Informationssicherheit basiert auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Danach ist es gestattet, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Es besteht nach Art. 13 Abs. 2e) keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung Ihrerseits, Daten im Rahmen der Nutzung unserer Website zur Verfügung zu stellen. Ein Betrieb der Website ist jedoch ohne Verarbeitung Ihrer Daten und die Nutzung von Session Cookies des Content Management Systems nicht möglich. Der sichere Betrieb unserer Website und die Außendarstellung unserer Tätigkeit stellen ein berechtigtes Interesse dar.

3. Online Registrierung zu einem Seminar

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich online zu einem Seminar anzumelden bzw. sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Die im Anmeldeformular angegeben Daten verarbeiten wir zur Organisation des Seminars und zu Abrechnungszwecken bzw. zur Beantwortung Ihrer spezifischen Anfragen. Die Rechtsgrundlage dafür ist Artikel 6 Abs. 1 lit b) DSGVO. Seminarteilnehmer*innen werden von uns regelmäßig über Veranstaltungen und interessante Themen im Rahmen unserer Info-Mail informiert. Zu diesem Zweck wird die E-Mail Adresse sowie der Name der/des Teilnehmer*in verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Abs. 1 lib f. Sollten Sie keine Info-Mail von uns wünschen, teilen Sie uns dies bitte unter info@kifas.org mit. Eine Abmeldung von der Info-Mail ist auch über den Abmelde-Button in jeder Info-Mail möglich.

4. Durchführung von Seminaren

Im Rahmen der Seminardurchführung findet eine weitere Datenerhebung bei den Teilnehmenden statt. Dabei werden berufliche Daten wie Vertragsrecht (Rechtsbereich), Funktion in der MAV, Amtszeit und Diözese erhoben. Diese Daten sind für die Vorbereitung und Durchführung des Seminars erforderlich und werden zusammen mit den Daten der Teilnehmenden gespeichert. Daraus ergibt sich ein Profil der Teilnehmenden, welches wir für die bedarfsoptimierte Gestaltung unseres Angebots nutzen. Eine automatisierte Entscheidung auf Grundlage des Teilnehmendenprofils findet nicht statt. Grundlage für die Verarbeitung der Teilnehmendendaten ist Art. 6 Abs. 1 lit b) DSGVO. Die Teilnehmendendaten werden 8 Jahre nach der letzten Seminarteilnahme gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eine längere Aufbewahrung erfordern.

5. Organisationsberatung & Inhouse-Angebote

Zur Durchführung von Coaching werden Listen der Teilnehmenden erfasst. Diese Listen sind für Abrechnungszwecke erforderlich und werden 2 Jahre aufbewahrt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit f) wobei die Nachweisbarkeit der durchgeführten Veranstaltung und der Nachweis der Teilnahme ein berechtigtes Interesse darstellt. 

6. Kontaktformular

Beim Ausfüllen des Kontaktformulars stellen Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung. Wir können folgende Arten von Daten erheben: Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Firma. Wir nutzen diese Daten lediglich zur Beantwortung Ihrer speziellen Anfrage oder Anforderung und zur Bereitstellung von Informationen. Um Ihre Daten zu schützen, verwenden wir, bei der Übertragung an uns, ein anerkanntes Verschlüsselungsverfahren. Die Daten bleiben bis zur Bestätigung des Double Opt-Ins verschlüsselt. Beim Ausbleiben der Bestätigung werden die Daten nach 2 Wochen gelöscht. Wir werden Ihre persönlichen Daten für den Zeitraum aufbewahren, der notwendig ist, um die in dieser Erklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen.

Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Zwecken der Werbung


Ich willige ein, dass der nach Ziffer 1 Verantwortliche meine folgenden personenbezogenen Daten verarbeiten darf: 

Name und Adressdaten, Telefonnummer, E-Mail Adresse. 

Die vorgenannten personenbezogenen Daten werden von dem Verantwortlichen ausschließlich für die folgenden Zwecke verarbeitet: 

Versand der Info-Mail zu Angeboten und Aktionen des Verantwortlichen. 

Eine Weitergabe (Übermittlung) der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Hiervon ausgenommen sind Übermittlungen an Dienstleister, welche die personenbezogenen Daten im Auftrag des Verantwortlichen, nach dessen Weisungen und nicht zu eigenen Zwecken verarbeiten, und die der Verantwortliche in seine Werbemaßnahmen einbindet (z. B. Werbeagenturen und Versanddienste).

Die Einwilligung in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten und die Bereitstellung der oben genannten Daten ist freiwillig. Wird die Einwilligung nicht erteilt, hat dies keine Auswirkungen auf einen Vertragsschluss und die Durchführung eines Vertrages und auch sonst keine nachteiligen Folgen.

7. Info-Mail

Durch den Versand der Info-Mail ist es möglich, unsere Kunden und Interessenten über Veranstaltungen und interessante Themen zu informieren. Der Versand der Info-Mail an Seminarteilnehmende und Kunden erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO zum Zwecke der Direktwerbung im Rahmen eines Kundenverhältnisses solange bis eine Abmeldung durch den Empfänger vorliegt. Die Abmeldung ist jederzeit durch den Abmeldebutton in der Info-Mail oder eine formlose E-Mail an info@kifas.org möglich.

Der Versand an andere Empfänger erfolgt ausschließlich auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 7 DSGVO. 

8. Empfänger der Daten

a. Allgemein

Eine Offenlegung ihrer Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, es gibt eine rechtliche Verpflichtung, die Daten zu übermitteln. Eine solche Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit c) DSGVO und in Verbindung mit der jeweiligen Anordnung oder der gesetzlichen Verpflichtung, der wir im Einzelfall unterliegen. Kategorien von Empfängern der Daten sind öffentliche Stellen im Falle einer rechtlichen Verpflichtung und Auftragsverarbeiter, die in unserem Auftrag die online erfassten Daten verarbeiten, wie Webhoster und -designer usw.

b. Betrieb der Website und Versand der Info-Mail

Am Betrieb der Website und am Versand der Info-Mail sind Auftragsverarbeiter aus dem Bereich Webhosting und -design, Newsletterversand und Emailmarketing beteiligt. Die Auftragsverarbeiter unterliegen den Verpflichtungen nach Art. 28 DSGVO und haben sich vertraglich zur Einhaltung verpflichtet.

c. Durchführung von Seminaren

Daten von Seminarteilnehmenden werden an die Seminarleitungen zur Vorbereitung und Durchführung von Seminaren übermittelt. Die Seminarleitungen unterliegen der Geheimhaltung und dürfen die Daten für keine anderen Zwecke verwenden. Dies gilt auch für die Betreiber der Tagungshäuser, die Daten z. B. zu Allergien und Lebensmittelvorlieben bekommen.

9. Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten haben Sie verschiedene Rechte, über die wir Sie nachstehend informieren möchten. Einzelheiten zu Ihren Rechten finden Sie zudem in den Artikeln 15 bis 21 DSGVO sowie den §§ 32 bis 37 Bundesdatenschutzgesetz ("BDSG").

Sie haben das Recht, über Ihre personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Sie können auch die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus stehen Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Gegen Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO können Sie Widerspruch einlegen, ebenso wie gegen eine evtl. Profilbildung nach Art. 21 DSGVO. Einwilligungen können Sie unabhängig voneinander, formlos und ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. 

Sämtliche vorstehenden Rechte gemäß Art. 15 bis 21 DSGVO können Sie gegenüber dem Verantwortlichen formlos per E-Mail oder Post geltend machen.

Sie haben auch das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter: www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an unseren externen Datenschutzbeauftragten wenden:

David Gabel, Email: david.gabel(at)dsgvo-support.de

Stand: Oktober 2018