Stefan Trapp
Stefan TrappBetriebliche Mitbestimmung

Stefan Trapp hat an der Katholischen Universität Eichstätt “Sozialwesen” studiert und als Diplom-Sozialpädagoge (FH) abgeschlossen. Nach dreijähriger Berufserfahrung im Rahmen der Jugendhilfe in der Landhauptstadt München hat er im Jahr 2000 im bayerischen Justizvollzug seine berufliche Heimat gefunden. In der JVA Neuburg-Herrenwörth arbeitet er seither im Jugendstrafvollzug in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, seit 2009 in der sozialtherapeutischen Abteilung für jugendliche Gewaltstraftäter mit therapeutischem Schwerpunkt. Parallel hierzu arbeitet er nebenberuflich als Berater, Trainer und Supervisor.

Er wurde als systemischer Berater, Therapeut und Supervisor durch die Systemische Gesellschaft (SG) in Berlin zertifiziert und verfügt über weitere Zusatzausbildungen in den Bereichen Sexualpädagogik, Theaterpädagogik, Jungen- und Männerarbeit, Traumatherapie, hypnotherapeutische Kommunikation, Neue Autorität und Präsenz, sowie in unterschiedlichen Therapieverfahren und Trainingsprogrammen.

Seit seinem ehrenamtlichen Engagement in der Jugendarbeit beschäftigt er sich zudem intensiv mit unterschiedlichen Theaterformen mit dem Schwerpunkt Improvisationstheater. Als aktiver Improspieler und -trainer liegen ihm hilfreiche Wechselwirkungen zwischen systemischen Herangehensweisen und Improtechniken sehr am Herzen.